Galerie für nachhaltige Kunst in Berlin

GROUP GLOBAL 3000

GG3 sucht Mitarbeiter*innen

Das Gespräch. Kurzfilmtag. (C) TA

Das Gespräch. Kurzfilmtag. (C) TA

GG3 sucht Mitarbeiter*innen (m/w/d)

Ehrenamtlich oder auf Honorarbasis.

Group Global 3000 -GG3- zeigt seit 2013 im Schwerpunkt bildende Kunst der Nachhaltigkeit (NH), arbeitet im Team unterstützt von dem gemeinnützigen Verein Group Global 3000 e.V. Unser Leitbild: „Unsere Ausstellungsthemen behandeln immer die NH. Wir integrieren die Nachhaltigkeit in den praktischen Betrieb des Projektraumes. Wir regen unsere Künstler an, bei ihrer Arbeit die NH zu beachten. Wir formulieren dazu Hilfen.“ (Statement)

Wir brauchen Unterstützung und suchen dazu:

1. Kunstwissenschaftliche Begleitung

Jeweils zur GG3-Ausstellung, Eröffnungsrede, Kunst vermitteln, Mitarbeit bei der Programmentwicklung. Kunstwissenschaftliches oder vergleichbares Studium erwünscht

2. Pressearbeit

Jeweils für die aktuellen GG3-Ausstellungen Pressetext verfassen, verteilen, Kontakte pflegen. Presseerfahrung erwünscht

3. Werben

Webportale und Social Media versorgen jeweils mit Text und Daten der aktuellen GG3-Ausstellungen, Adressen pflegen. Sicherheit auf Social-Media-Plattformen erforderlich

 

Bewerbungen bitte mit Kurzbio an Tom Albrecht, kontakt@gg3.eu

TRANSFORMATION

Transformation durch Kunst der Nachhaltigkeit

Netzzeit // Berlin # 03 2020, (C) Petra Lehnardt-Olm Transformation durch Kunst der Nachhaltigkeit

Netzzeit // Berlin # 03 2020, (C) Petra Lehnardt-Olm

1.4. –20.5.2022 Ausstellung „Transformation”, Ausstellung freitags und dienstags 17-20 Uhr, Veranstaltungen ab 19 Uhr

Künstler*innen der TRANSFORMATION

Bilder des Weges zum guten Leben mit Objekten, Fotos, Installationen, Videos und dem Programm mit Performance, Lesung, Vortrag, Klang, Workshops und Gespräch. Kunst der Nachhaltigkeit

Tom Albrecht (D), STREETWARE saved item (D), Jana Charl (US), María X. Fernández(ES), Mariel Gottwick (D), Stephan Groß (D), Alexa Helbig (D), Maria Korporal (D), Lilia Limiyan and Katherina Sadovsky (RU), Petra Lehnardt-Olm (D), Marina Resende + Graham Livingston (D/US), Jila Svicevic (EST)

Online-Galerie der Ausstellung

Texte der Ausstellung

Videos und Bilder aus dem Programm

Programm TRANSFORMATION

Transformation – Kunst der Nachhaltigkeit

Ausstellung freitags und dienstags 17-20 Uhr, Veranstaltungen ab 19 Uhr

Fr. 1.4.2022 ab 17 Uhr Vernissage, Softopening 18 und 19 Uhr mit Begrüßung durch Tom Albrecht, Einführung durch Sandy Becker, Performance “Arsch hoch kriegen” mit Tom Albrecht: Sprache, Gitarre, Vogelpfeifen, Klang und Hirschgeweih und Stephan Groß: Gitarre

Arsch hoch kriegen (T.A) Berlin, 2022 Transformation durch Kunst der Nachhaltigkeit

Arsch hoch kriegen (T.A) Berlin, 2022

Di. 5.4., 19 Uhr Workshop: Jila Svicevic aus Estland produziert mit den Teilnehmer*innen ein partizipatorisches Kunstwerk, das in einer großen Skulptur aus Wildblumen-Samenbomben resultiert.

Eingeladen sind alle Interessierte, keine Vorkenntnisse erforderlich, Material wird gestellt. Tom Albrecht ist anwesend ab 17 Uhr.

Salvia for Sympathy, (C) Jila Svicevic, 2019, Tallinn, Estland Transformation durch Kunst der Nachhaltigkeit

Salvia for Sympathy, (C) Jila Svicevic, 2019, Tallinn, Estland

Fr. 8.4., 19 Uhr: Künstler*innengespräch: Künstler*innen der Ausstellung sprechen mit Gästen über ihre Werke

Tom Albrecht ist anwesend ab 17 Uhr.

Di. 12.4. Petra Lehnardt-Olm ist anwesend ab 17 Uhr (15.4. Karfreitag geschlossen)

Di. 19.4., Fr. 22.4. und  Di. 26.4. Marina Resende ist anwesend ab 17 Uhr.

Fr. 29.4., 19 Uhr: Vortrag mit Gespräch “Von der imperialen Lebensweise zu einer Kultur des Bezogenseins. Wege und Visionen für einen kulturellen Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft”

Dr. Cornelia Kühn ist Kulturanthropologin an der Humboldt-Universität zu Berlin und forscht derzeit zur Gemeinwohl-Ökonomie und zu Möglichkeiten für eine sozial-ökologische Transformation. Tom Albrecht ist anwesend ab 17 Uhr.

Di. 3.5. Mariel Gottwick ist anwesend ab 17 Uhr

Fr. 6.5., 19 Uhr: “Helden der Transformation”
Dr. Johannes Balve liest aus seinem Roman “Fukushima – Glückliche Insel”. Gespräch zu den Helden der Transformation

Johannes Balve, (C) Gerhard Almstedt Transformation durch Kunst der Nachhaltigkeit

Johannes Balve, (C) Gerhard Almstedt

Zenmusik gespielt von Peter Pütz auf der Japanischen Shakuhachi Flöte

Tom Albrecht ist anwesend ab 17 Uhr.
Wir bitten wg. Corona um Vorsicht in Eigenverantwortung und empfehlen vor Besuchen einen Selbsttest und das Tragen einer FFP2-Maske.

Peter Pütz, (C) C. Theis

Peter Pütz, (C) C. Theis

Di. 10.5. Maria Korporal ist anwesend ab 17 Uhr.

Fr. 13.5., 19 Uhr: Jugend spricht zur Klimakrise: Was möchten sie, was tun sie? Carla Ruf, Schülerin. Mit Gespräch und Workshop “Was heisst Transformation für Bürger und Politik”. Einführung und Moderation: Tom Albrecht, anwesend ab 17 Uhr

Di. 17.5. Ausstellung geschlossen.

20.5.2022, 19 Uhr Finissage: Erik von Senftenberg “Sprechgesänge mit Piano zur Tragödie von Belarus.”

Erik von Senftenberg

Erik von Senftenberg

Die Gesänge sind eine Hommage an Marija Kolesnikowa, die Ikone der Protestmärsche vom Sommer 2020 in Weissrussland. Sie besingen den Mut der Belarussinnen und Belarussen angesichts einer GULag-artigen Orgie staatlicher Gewalt, die ihren Protesten ein bitteres Ende bereitete. Die Tragödie klingt aus in einem Lamento über unsere beschämende Teilnahmslosigkeit angesichts dieser bewundernswerten Freiheitsbewegung vor der Haustür der EU.Tom Albrecht ist anwesend ab 17 Uhr.

Tom Albrecht ist anwesend ab 17 Uhr

Corona: Es gelten die Regelungen zum Infektionsschutz.  Wir zeigen die Ausstellung und das Programm physisch in unseren Räumen. Wir bitten um Vorsicht in Eigenverantwortung und empfehlen vor Besuchen einen Selbsttest und das Tragen einer FFP2-Maske.

Jury: Team GG3, Kurator: Tom Albrecht, Kokuratorin: Sandy Becker

56. Ausstellung

Copyright © 2022 Galerie für nachhaltige Kunst in Berlin

Web design by Korporal Webdesign↑ ↑