Klimaschutz mit Verdrängung

Anja Witt: Was hätten wir tun sollen? Objekt, 2019 Katzenwäsche

Anja Witt: Was hätten wir tun sollen? Objekt,  2019

Ausstellung 3.5. – 14.6.2024 in Galerie und Park

24 Werke von 22 internationalen KünstlerInnen

Objekte, Performances, Installationen, Videos, Malerei

Tom Albrecht, Thomas Behling, Anna Orlikowska, Benna Gaean Maris, Susanna Giese, Stephan Groß, Danny Hermann, Ines Hock, Tobias Bilgeri & Jens Isensee, Maria Korporal, Joana Lucas, John Maibohm, Annegret Müller, Froso Papadimitriou, Lita Poliakova, Susa Ramsthaler, Alexander Rommel, Rosa Schmidt, Daniel Theiler, Anja Witt, Alla Zhyvotova.

Die Mehrheit der Gesellschaft will Klimaschutz, sich aber nicht verändern. Sie wird nervös, empfänglich für Kampagnen der fossilen Lobby, für Aberglauben und rechte Einflüsse.

Man ist ja dafür, dass wir was tun gegen die menschengemachte Klimaerwärmung, aber fliegen will man weiter in den Urlaub. Man verleugnet die eigene fossile Sucht. Gegen die Klimakrise vorgehen sollen die anderen Länder, die Politiker. Man will nicht die eigene Verantwortung sehen, als Wähler von Parteien und Verursacher von CO₂ – Emissionen als Konsument von Flügen, PKW und Waren. Natürlich soll sich was ändern, nur nicht im eigenen Leben. Die Wissenschaft nennt das Verhalten kognitive Dissonanz.

Die Ausstellung sucht Antworten, die den Wunsch nach Klimaschutz mit dem Verhalten der Gesellschaft in Einklang bringen.

Einführung in die Ausstellung von Katja Hock

Programm 3.5. – 14.6.2024

Galerie freitags und dienstags 17-20 Uhr, im Park Fr. 3.5., ab 15 Uhr bis Sa. 4.5. , 15 Uhr

Eröffnung Fr., 3.5.202, 15 Uhr im Park am Engelbecken an der Waldemarbrücke

Begrüßung Tom Albrecht und Einführung in die dort ausgestellten Werke

Installationen LAGE EGAL von Stephan Groß und Be(e) here von ines hock

Vernissage 19 Uhr in der Galerie

Begrüßung: Tom Albrecht, Einführung in die Ausstellung: Katja Hock 

Kunsthistorikerin, Performance prima klima Susa Ramsthaler

Foto-Impressionen, Videos der Einführung und Performance der Vernissage „Katzenwäsche“

Ausstellung Di. 7.5., 17-20 Uhr sind die KünstlerInnen John Maibohm und Annegret Müller anwesend.

Ausstellung Fr. 10.5., 17-20 Uhr sind die KünstlerInnen Maria Korporal und John Maibohm anwesend.

Ausstellung Di. 14.5., 17-20 Uhr ist der Künstler Daniel Theiler anwesend.

Ausstellung Fr. 17.5., 17-20 Uhr sind die Künstler Jens Isensee und John Maibohm anwesend.

Ausstellung Di. 21.5., 17-20 Uhr ist der Künstler Tom Albrecht anwesend.

Künstler:Innengespräch mit Performance Fr. 24.5.,

Ausstellung ab 17 Uhr ist der Künstler Tom Albrecht anwesend.

19 Uhr: KünstlerInnen der Ausstellung sprechen mit Gästen über ihre Werke.

Anschließend Performance WRINGEN/FUR Rosa Schmidt

Ausstellung Di. 28.5., 17-20 Uhr ist der Künstler Daniel Theiler anwesend.

Vortrag mit Gespräch 31.5.,

Ausstellung ab 17 Uhr ist der Künstler Tom Albrecht anwesend.

19 Uhr: „Handeln für das Klima. Warum der Mensch trotz besseren Wissens nicht genug gegen die Klimakrise tut. Wie kommen wir in Bewegung?“ Katharina Simons, Psychologists for Future, Berlin

Ausstellung Di. 4.6., 17-20 Uhr ist der Künstler Stephan Groß anwesend.

Ausstellung Fr. 7.6., 17-20 Uhr ist die Künstlerin Rosa Schmidt anwesend.

Ausstellung Di. 11.6., 17-20 Uhr sind die Künstlerinnen Anna Behrmann und Joana Lucas anwesend.

Finissage Fr. 14.6.,

Ausstellung ab 17 Uhr sind die Künstler Thomas Behling und John Maibohm anwesend.

19 Uhr: Performance: Tom Albrecht sprechsingt Verdrängung, Gitarre Philip Müller-Hohenstein,

20 Uhr: Very Large Quartet singt strahlende, obertonreiche Harmonien – von komplexen Barbershop-Klassikern über Jazz bis hin zu eingängigen, mitreißenden Pop-Stücken

——–

Jury Team GG3: Tom Albrecht, Stephan Groß, Maria Korporal
Kurator: Tom Albrecht
Kokuratorin: Katja Hock
Werbung: Anne Loock

64. Ausstellung