Klimawandel to go

Klimawandel to go

15.5. – 19.6.2020

Ein Titel der provoziert. Viele Menschen fühlen sich nicht vom Thema betroffen. Sie leben weiter so, wie bisher.

Die Nachfrage nach dekadentem Luxus stärke einen immensen Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase, sagte der Ökonom Nico Paech von der Universität Siegen. “Das sind Kreuzfahrten, das sind SUVs, das ist der Luftverkehr, die Digitalelektronik und die Nachfrage nach noch mehr Wohnraum.” Dies sei reiner Komfort, der sich nicht als Befriedigung essenzieller Grundbedürfnisse rechtfertigen lasse. (SPON 1.12.2019)

Die Regierung fürchtet, abgewählt zu werden. Manche denken, man kann alles so nebenbei mit Technik lösen. Wissenschaftler und Engagierte warnen und fordern politische und persönliche Änderungen.

(49. Ausstellung)